total coverage!

Hitler und das Internet haben ja angeblich schon immer eine sehr innige Beziehung zum einen bietet es Nazis eine wunderbare Plattform und angeblich steckt in jeder Onlinediskussion auch der Hitlerwurm drinnen. Laut Godwin´s Law nähert sich jede Online-Diskussion unweigerlich dem Punkt an dem ein Benutzer einen Nazivergleich bringt, damit ist die Diskussion dann beendet.

„Mit zunehmender Länge einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit Hitler oder den Nazis dem Wert Eins an.“

Als fleissiger Soup.io User fällt mir in letzter Zeit auf dass der gute Hitler immer öfter auch für kreative Dinge herhalten muss. Von “Gemälden” bis zu Bastelanleitungen findet der geneigte User hier alles. Das schöne daran ist dass es glaube ich das ganze auf eine humoristische Ebene hebt für die meines Erachtens schon längst fällig ist.

Normalerweise sieht man ja in Nordkorea eher Filme dieser Kategorie:

Aber wie bekannt ist ist der gute Herr Il ja ein bekennender Filmfan (Titanic und so – eh schon wissen). Zu sehen sind seine “Schätze” im Fernsehen natürlich nicht in Nordkorea. Die Leute könnten ja begeistert sein von schönen Schiffen und Frauen (ebenfalls eh schon wissen – Titanic und so). Zur Feier des 10-jährigen Bestehens der britisch-nordkoreanischen Freundschaft lief jetzt allerdings erstmals ein westlicher Film im Fernsehen. Die Wahl fiel dabei total passend auf “Kick it like Beckham”.

Ob das jetzt gut oder schlecht ist, ist mir nicht ganz klar.

Offensichtlich erscheint in Kürze das kommunistische Manifest als Comic. Gute Sache bisher gabs solche Dinge ja nur für die Bibel und Konsorten. Die Frage ist halt wie man so etwas abstraktes in Bilder bekommt. Deswegen kann man in diesem Trailer sich einen ersten Eindruck machen.

Bisschen dramatisch das ganze aber da soll man nicht so sein. Zu kaufen gibt es das ganze bei uns offensichtlich noch nicht.