total coverage!

Weil wir hier jetzt länger faul waren könnten böse Zungen behaupten es wäre nichts passiert, das stimmt allerdings nicht, fleissige “Gastblogger” haben viele spannende Beiträge hinterlassen die wir natürlich niemanden vorenthalten möchten:

I do know this was a very interesting post thanks for writing it!

Thank you very much for that great article

There’s a wealth of information here. Thanks! I’ll be back for more.

Read more…

Der Herr Tscheko war ja gerade in NY und weil er ein von Grund auf schlechter Mensch ist hat er mir NICHTS mitgebracht. Ich kann ihm allerdings nicht übermäßig böse sein, da er mir stattdessen mit folgendem Video eine Riesenfreude gemacht hat. In unserer losen Fortsetzungsreihe “Helden & Ziele” also ein Herr aus der New Yorker Ubahn:

Das führt mich auch gleich zu den Plänen, die wir für uns geschmiedet haben, wenn wir mal die 60+ erreichen, aber das ist ein Thema für einen längeren Post, den ich im Laufe der nächsten Tage nachschieben werde.

Weil ich heute nen Nerdtag habe gefällt mir die Geschichte des Datenspeichers hier sehr gut:

Mir persönlich hat ja Tron sehr gut gefallen, was aber zum einen an der wirklich guten Musik und auch an den bunten Bildern liegt oder vielleicht auch einfach an meiner sehr niedrigen Latte was meinen Qualitätsanspruch betrifft. Aber wer sich das nicht zwei Stunden lang antun möchte trotzdem aber gerne wissen möchte worums geht hat nachfolgend in heißen 01:11 die Chance das zu erledigen.

Nachfolgend jetzt ein Artikel der mir in Soup über den Weg gelaufen ist bei dem ich mir nicht ganz sicher bin ob das totaler ernst oder totaler schwachsinn ist:

Earthquake preparedness home

The first thing to determine is whether you live in an earthquake zone. This might seem a little silly, but contrary to popular belief the West Coast of the United States is not the only part of the country where earthquakes can occur, so if you’re not sure, you can check maps on the US Geological Survey website to find out.

Of course assuming that you do live in earthquake country, which is probably why you’re reading this, the next thing to do is to learn how to be prepared for an earthquake.Natural disasters, like earthquakes, can happen at any time. Earthquakes are violent, they strike without warning and they can be deadly, so being prepared is your best defense.

Many people are aware that they should do something to be prepared; they’re just not quite sure what that is. Non-structural interior mitigation is one of those things. It’s the methods of securing top-heavy furniture, TVs, electronics, wall hangings and breakables around your home.

All of these things can become potential hazards in an earthquake. They can cause personal injury, and in some cases even death, if they are not secured.Our focus in these articles will be to explain how easy, affordable and reassuring it is to prepare a home for a major earthquake.

Furniture Straps

We specialize in earthquake preparedness and our extensive line of products includes emergency kits, safety lightsticks and furniture safety straps among other things.To get the ball rolling, let’s take a look at furniture straps and what makes them so good.

They are now the recommended method for fastening tall, top-heavy pieces of furniture such as china cabinets, bookcases and entertainment centers. They are flexible nylon straps, each of which has a break strength of 350 lbs.Two straps must be attached to each item of furniture, meaning you can secure things weighing up to 700 lbs in total.

Earthquake preparedness home

Their big advantage is that they stick to the top of your furniture using Velcro and industrial strength 3M adhesive in what’s called a hook and loop system and that means you don’t have to drill holes in your furniture anymore.

The other end of the strap is secured into the wall stud. This enables the furniture to sway in motion with the shaking of an earthquake without toppling over because it remains attached to the wall.

What makes this the preferred method for securing furniture, as opposed to using rigid metal brackets, is that the straps allow the furniture to stay upright rather than being sheered from the wall and smashing to the floor due to the force of the quake.

Merchandising

Furniture straps come in a variety of colors to match the décor of your home to make sure you have established earthquake preparedness in your home in an effort to secure earthquake safety.

Aus unserer unregelmäßigen, dafür aber umso wichtigeren Serie “Statistiken die die Welt zwingend braucht” heute die Coen-Darsteller-Statistik. Schön gemacht ist sie allemal.

Wolfenstein kennt ja jeder der sich irgendwann auch nur ganz kurz mit Computerspielen auseinandergesetzt hat. Ein freundlicher Internetmensch hat sich nun die Mühe gemacht und eine Art Neuaflage des Spieles programmiert und zwar – Wolfenstein 1D. Dabei hat der gute Herr, oder die gute Dame (zu faul die Credits zu lesen) das komplette Spiele auf eine Pixelzeile reduziert. Das interessante dabei ist dass das Spiel trotzdem noch spielbar ist und sogar Spass macht. Über das Gameplay von damals sagt es trotzdem einiges aus.

Zu finden ist das ganze unter http://wonder-tonic.com/wolf1d/

Auf jeden Fall auch einen Blick wert ist der Tumblr von den Entwicklern.

Weil wir gestern ein positives Beispiel hatten, heute ein negatives, Ashlee Simpspn hat ein neues Video und offen gesagt es ist Dreck.

Zu Amanda Palmer mag man ja stehen wie man lustig ist, aber was ich persönlich sehr schätze ist ihr Vertriebsmodell, nämlich das klassische Label zu umgehen und die entsprechenden Files selbst auf der eigenen Homepage zu verklopfen. Das wunderbare daran ist dass man im Prinzip frei wählen kann wieviel man zahlt, der Basisbetrag liegt irgendwo bei 70 Cent. Also wahrscheinlich in etwa soviel wie sie von einem Label bekommen würde.

Und weil ich das klasse finde habe ich das Radiohead Ukulele Album so schon gekauft und heute habe ich der Logik folgende auch das neue Album gekauft mit dem schönen Titel amanda-palmer-goes-down-under.

Und ein neues Video gibts auch, auch hier kann musikalisch denken was man will, gut gemacht ist es.